Ausschüsse

17. Legislaturperiode

Funktionen

  • Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW, zuständig für die Bereiche „Familie, Kinder und Jugend“, sowie „Gleichstellung und Frauen“
  • Vorsitzende des Ausschusses Frauen und Gleichstellung

Ordentliches Mitglied:

Ausschuss für Gleichstellung und Frauen

Im Ausschuss für Gleichstellung und Frauen setze ich mich dafür ein, Verbesserungen in der Gleichstellungs- und Frauenpolitik zu erreichen. Frauen verdienen heute im Durchschnitt immer noch fast ein Viertel weniger als Männer. Daher möchten wir eine Lobby für Frauen und Mädchen sein, um das Prinzip gleicher Lohn für gleiche Arbeit zu erreichen.

Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend

Familien sind Basis für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Im Ausschuss treten wir dafür ein, dass Familien, Kinder und Jugendliche gefördert werden. Dabei stehen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie die frühkindliche Bildung in qualitativ hochwertigen und weitgehend kostenfreien Kitas im Mittelpunkt.

 

Stellvertretendes Mitglied:

Ausschuss für Schule und Bildung

Schule und Bildung sind ein zentrales Thema dieser Legislaturperiode. Wir wollen, dass für Schülerinnen und Schüler von Anfang an Chancen gleich und nicht nur gerecht verteilt werden. Jedes Kind soll die Möglichkeit bekommen, nach seinen Fähigkeiten die beste Förderung zu erhalten.

16. Legislaturperiode (2012 – 2017)

Ordentliches Mitglied:

Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation (Sprecherin der SPD-Fraktion)

Der Ausschuss für Frauen, Gleichstellung und Emanzipation sorgt dafür, dass geschlechterspezifische Benachteiligungen in unserer Gesellschaft abgebaut werden. Die Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen sowie die geringe Zahl weiblicher Führungskräfte sind zwei der Themen, die als Beispiele herangezogen werden können. Wirkliche Herzensangelegenheiten sind für mich auch die Bekämpfung von Gewalt an Frauen und die Gleichberechtigung von Menschen mit verschiedenen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten (LSBTTI*).

Ausschuss für Familie, Kinder und Jugend

Kinderrechte und die individuelle Förderung Jugendlicher sind im Koalitionsvertrag als zentrales Anliegen ausgewiesen. Der Ausschuss arbeitet außerdem an der Weiterentwicklung familienpolitischer Initiativen.

Enquete-Kommission „Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen“

Enquete-Kommissionen beschäftigen sich mit Themen, deren soziale, ökonomische oder ökologische Tragweite nicht so einfach zu überblicken ist oder die verschiedene Interessensgruppen in so unterschiedlicher Weise betreffen, dass eine eindeutige Beschlusslage nicht ohne Weiteres zu fassen ist. In diesem Fall besteht der Auftrag des parlamentarischen Gremiums in der Aufgabe, Vorschläge zu erarbeiten, wie auf dem Feld der Arbeits-, Betreuungs- und Bildungspolitik in Staat und Kommunen ein familienfreundlicheres Umfeld geschaffen werden kann.

Schriftführerin  des Landtagspräsidiums

Von den SchriftführerInnen sitzt während der Plenarsitzungen jeweils eine/einer rechts und links vom Präsidentenstuhl und wacht mit über den korrekten Ablauf der Sitzung. Das Entgegennehmen von Wortmeldungen und das Feststellen von Abstimmungsergebnissen gehört unter anderem zu ihren Aufgaben.