Red Hand Day

250.000 Jungen und Mädchen werden noch immer als Kindersoldaten in den Kriegsdienst gezwungen. Das entspricht der Gesamteinwohnerzahl einer Stadt wie Aachen. Für uns kaum vorstellbar, ist dieser Zustand in vielen Ländern auf der Welt Normalität, wie im Kongo oder Ruanda.

Dieses Schicksal darf uns nicht kalt lassen. Diese Kinder werden gezielt ausgenutzt, da sie sich zum Beispiel nicht über die Endgültigkeit des Todes bewusst sind oder schlicht in der Versorgung günstiger sind. Daher setzen wir ein Zeichen.

Internationale Organisationen wie das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, Amnesty International, UNICEF oder die Internationale Rotkreuz-Bewegung setzen sich aktiv gegen die Rekrutierung von Kindern als Soldaten ein und müssen unterstützt werden.