Wissenschaftliche Studie

Die vom Rechtsradikalismus ausgehende Bedrohung für die Sicherheit und den inneren Frieden in unserem Land ist in den letzten Jahren auf alarmierende Weise gestiegen! Allein im ersten Halbjahr 2020 wurden nach Auskunft der Landesregierung 1.301 politisch rechts motivierte Straftaten erfasst, davon 49 Gewaltdelikt.

Umso erschreckender ist vor diesem Hintergrund die jüngste Enttarnung einer rechtsextremistischen Chat-Gruppe in der nordrhein-westfälischen Polizei, die über viele Jahre menschenverachtende und den Nationalsozialismus verherrlichende Inhalte verbreitet hat. Dies zeigt: Der Rechtsradikalismus ist eine Bedrohung, die bis weit in die Mitte der Gesellschaft reicht und gegen die auch Vertreter der Staatsgewalt nicht immer immun sind. Wir fordern die Landesregierung daher auf, eine wissenschaftliche Studie zu diesen Themen in der Polizei in Auftrag zu geben!