75 Jahre Auschwitz – Nie wieder

„Die Erinnerung ist wie das Wasser: Sie ist lebensnotwendig und sie sucht sich ihre eigenen Wege in neue Räume und zu anderen Menschen. Sie ist immer konkret: Sie hat Gesichter vor Augen, und Orte, Gerüche und Geräusche. Sie hat kein Verfallsdatum und sie ist nicht per Beschluss für bearbeitet oder für beendet zu erklären.“ (Noach Flug sel. A. 1925-2011, Auschwitz-Überlebender und ehem. Präsident des IAK)

Daher erinnern wir weiter an die Verbrechen und an die Befreiung der Konzentrationslager. Diese historische Verantwortung verliert nicht an Bedeutung. Auch heute noch gibt es Anfeindungen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier formuliert, dass sich die bösen Geister in neuem Gewand zeigen.