Seenotrettung unterstützten – nicht erschweren

Eine junge Frau und ihre Besatzung retten Menschenleben und steuern ohne Genehmigung die SeaWatch 3 mit 41 Flüchtlingen an Bord in den italienischen Hafen von Lampedusa. Die Deutsche Kapitänin Carola Rackete wird daraufhin festgenommen.

Statt Unterstützung, wird ihr vom italienischen Innenminister ein „krimineller und kriegerischer Akt“ unterstellt. In der europäischen Wertegemeinschaft dürfen wir solche Handlungen nicht tolerieren. Menschenrechte gehen vor Abschottung gegenüber illegaler Migration.

Carola Rackete hat die Freiheit verdient, dafür müssen wir einstehen. Daher habe ich mich bei der Petition beteiligt!

#FreeCarola

Foto: openpetition.de