Zum Glück gibt’s Freunde – Vorlesetag in der Kita Oberummeln

Vorgezogene Lesefreude für Kitakinder in Ummeln. Jeweils um den dritten Freitag herum im November gibt es den bundesweiten Vorlesetag. Da Kinder nicht als Leserinnen und Leser geboren werden und ihnen das Lesenkönnen auch nicht einfach zufliegt, brauchen sie Anregungen, Vorbilder und Ermutigung. Diesem Ziel verpflichtet ist die Initiative „Wir lesen vor“ der Wochenzeitung Die Zeit und der Stiftung Lesen. Schon oft habe ich dies vor Ort unterstützt und an unterschiedlichen Orten vorgelesen.

Da am nächsten Freitag – dem bundesweiten Termin des Vorlesetags – eine Plenarsitzung des Landtags stattfindet, habe ich im Vorgriff die Kita Oberummeln besucht. Diese große Kindertagesstätte im Bielefelder Süden erfreut sich starkem Zuspruch von Eltern und Kindern. Damit viele der Kinder angesprochen werden, setzt das engagierte Team um Leiterin Brigitte Gandouz die Vorleseaktion in einer ganzen Vorlesewoche um. Hierzu habe ich einen Beitrag geleistet und erst den kleineren Kindern den Klassiker „Zum Glück gibt’s Freunde“ von Helme Heine vorgelesen und dann den Kindern der „Sternengruppe“ Rudolf Herfurtners „Papa, du sollst kommen“. Zahlreiche Kinder erkannten Ähnlichkeiten mit eigenem Erleben und berichteten davon im Gespräch . Es ist wichtig, dass Kinder früh begeistert werden für das Vorlesen und Lesen und in der Kita Oberummeln wird das ganz toll umgesetzt.