Ein Zeichen gegen Ausgrenzung

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Trans

  • phobie setzt auch die SPD-Landtagsfraktion mit der ‚Roten Karte‘ ein Zeichen gegen Diskriminierung und für Vielfalt, Toleranz und Solidarität mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans
  • personen. Die Aktion der NRW-Fachberatungsstelle für sexuelle Aufklärung und Jugendarbeit ‚gerne anders!‘ wurde unter anderem auch initiiert, da sich mit Pegida und ähnlichen Bündnissen derzeit Kräfte zusammenschließen, die die Ausgrenzung von Menschen verschiedener und anderer Sexualitäten fordern. „Gerade in diesem Zusammenhang ist es wichtig, Flagge zu bekennen und für eine vielfältige Gesellschaft einzustehen.“, sagt Landtagsabgeordnete Regina Kopp-Herr. Im Rahmen des Aktionstages gegen Homo- und Trans
  • phobie am 17. Mai sind Einrichtungen und Kommunen in ganz NRW dazu eingeladen an der Aktion ‚Rote Karte‘ teilzunehmen. Alle Informationen zur Teilnahme sind auf dem Aktionsportal ‚Rote Karte‘ zu finden.