Regina Kopp-Herr ist in der SPD-Fraktion neue Sprecherin für die Themen Emanzipation, Frauen und Gleichstellung

Die nordrhein-westfälische SPD-Landtagsfraktion hat Regina Kopp-Herr zu ihrer neuen Sprecherin für Emanzipation, Frauen und Gleichstellung gewählt. Sie löst damit Gerda Kieninger ab.

Regina Kopp-Herr: "Ich bin seit gut 24 Jahren politisch aktiv und seit 2010 im nordrhein-westfälischen Landtag. Frauen- und Gleichstellungspolitik ist mir eine Herzensangelegenheit. Deshalb war ich bisher Vizesprecherin des Arbeitskreises und sitze auch im zuständigen Fachausschuss des Landtages. Als neue Arbeitskreis-Sprecherin will dazu beitragen, dass Gleichstellungspolitik sich weiter entwickelt und bestehende Ungerechtigkeiten überwunden werden."

Regina Kopp-Herr ist 58 Jahre alt, verheiratet und Mutter von vier Kindern. Als neue Stellvertreterin wurde Eva Steininger-Bludau bestimmt. Auch sie ist bereits Mitglied im Arbeitskreis.