Internationaler Tag der Menschenrechte

Das Universelle Logo für Menschenrechte

Der 10. Dezember markiert ein historisches Ereignis globaler Reichweite. An diesem Tag wurden im Jahr 1948 in direkter Folge des 2. Weltkrieges die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ verkündet.

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

Die Besonderheit dieser Übereinkunft besteht nicht nur in dem gleichen Recht Aller, sondern vor allem auch in der Gleichheit Aller als Menschen. Unterschiede wie Religion, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Hautfarbe und Herkunft spielen darin keine Rolle.

Ohne Gegenstimmen verabschiedet, dient die Deklaration fortan international als Maßstab, den jedes politische Regime sich gefallen lassen muss. Trotzdem Unrecht und Ungleichheit vor dem Gesetz in der Praxis nicht ausgelöscht wurden, sind die Konsequenzen daher durchaus Real.

Soziale Bewegungen, Oppositionen und Unterdrückte überall auf der Welt nutzen die Charta um mit Hilfe von Volk und internationaler Gemeinschaft Druck auf Herrschende auszuüben. Menschenrechtsorganisationen wie „Amnesty International“ oder „Human Rights Watch“ verwenden den Anlass alljährig um auf Missstände aufmerksam zu machen.

Aus diesem Grund möchte ich Sie, liebe Mitmenschen, auf die diesjährige Aktion der Organisation „Amnesty International“ aufmerksam machen: Mit einem Briefmarathon werden zu tausenden Appelle versandt, um Freiheit und Gerechtigkeit für Opfer von Repression und Gewalt einzufordern.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit.

Ihre

Regina Kopp-Herr