Einstimmig gewählt!

Von links: Barbara Schneider, Gabi Stillger, Regina Kopp-Herr, Wiebke Esdar, Monika Illig, Sally Lisa Starken, Helga Gießelmann, Heike Paeppmöller-Hilker
Von links: Barbara Schneider, Gabi Stillger, Regina Kopp-Herr, Wiebke Esdar, Monika Illig, Sally Lisa Starken, Helga Gießelmann, Heike Paeppmöller-Hilker

Bei der Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) NRW wurde Wiebke Esdar mit 122 von 122 Stimmen zur einer der drei stellvertretenden Vorsitzenden der AsF NRW gewählt. Sie löst Regina Kopp-Herr (MdL und Bezirksbürgermeisterin von Brackwede ) ab, die dieses Amt bisher inne hatte.
Wiebke Esdar ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Bielefeld und die JuSo-Vorsitzende Bielefelds.

Wiedergewählt wurde Helga Gießelmann als Beisitzerin im AsF Landesvorstand.

Wiebke Esdar, Monika Illig, Dr. Hannah Klug, Barbara Schneider und Sally Lisa Starken wurden als Delegierte zur AsF Bundeskonferenz gewählt, die Ende Juni in Karlsruhe stattfindet. Bei dieser Bundeskonferenz wird, neben der Beratung verschiedener Themen, der Bundesvorstand der AsF gewählt. Erneut nominiert dafür wurde Gabi Stillger.

Die Landeskonferenz und die Bundeskonferenz der AsF tagen alle zwei Jahre, um neben der Wahl zu den verschiedenen Ämtern, Themen zu beraten und auf den weiteren politischen Weg zu bringen. Bei der Landeskonferenz NRW in diesem Jahr gab es u.a. folgende Themen:

– die Frage nach der Ethik bei der Entwicklung und dem Einsatz von Medikamenten, die das Gehirn manipulieren können,

– die Schwierigkeiten der Hebammen mit Haftpflichtversicherungen und die gesetzlich verankerten Rechte auf Begleitung bei Schwangerschaft und Geburt durch eine Hebamme,

– verbesserte Geschlechtergerechtigkeit in der EU, auch hier der Unterschied der Gehälter und die geringe Präsenz in Führungspositionen,

– die Gefahren eines transatlantischen Freihandelsabkommen für die Verbraucherinnen und Verbraucher

– und eine verschärfte Bestrafung bei Genitalverstümmelungen.