SPD wirbt für Stadtbahn

Im Einsatz: Hans-Werner Plaßmann, Regina Kopp-Herr und Hannelore Spruch sprechen Passante4 auf das Projekt an

Sie wollen, dass sie kommt: Die SPD in Brackwede setzt sich für eine Verlängerung der Stadtbahn ein. Mit einem Informationsstand an der Haltestelle Normannenstraße haben die Sozialdemokraten für die Akzeptanz der Linienverlängerung geworben.

"Das Thema ist für uns sehr wichtig. Der Ortsverein hat dazu eigens ein Prospekt drucken lassen", sagt Ortsvereinschef Hans-Werner Plaßmann. In fünf Punkten wird darin erläutert, weshalb die Linie fünf von Sennestadt über Brackwede nach Heepen ausgebaut werden soll. Wie berichtet, können die Wähler entscheiden, ob der Ausbau kommt. Das hat der Stadtrat in der vergangen Woche beschlossen. Achim Warmuth, der am Stand der SPD stehen geblieben ist, ist eigentlich für den Ausbau – wäre da nicht die Linienführung über den Jahnplatz. "Die halte ich für problematisch", sagt er.

Demnächst soll der SPD-Infostand auch an Bushaltestellen in Quelle und Ummeln aufgestellt werden. Auch MoBiel geht in die Offensive: Mitarbeiter sollen Bürger demnächst mit der Aktion "Ja zur Stadtbahn" über Vorteile der geplanten Bahnstrecke aufklären.