Vorlesetag an der Johannes-Rau-Schule

Vorlesetag 2012, Regina Kopp-Herr liest die Vorstadtkrokodile vor
Vorlesetag 2012, Regina Kopp-Herr liest Vorstadtkrokodile
Vorlesetag 2012, Regina Kopp-Herr liest "Vorhang auf für Clementine"
Vorlesetag 2012, Regina Kopp-Herr liest Vorhang auf für Clementine

Kinder werden nicht als Leser geboren und auch das Lesen können fliegt den allermeisten nicht einfach so zu. Aber durch Anregungen, Vorbilder und Ermutigung kann man den Spaß am Lesen wecken und fördern. Eine gute Möglichkeit, Kindern das Lesen nahe zu bringen ist das Vorlesen. Es macht allen Beteiligten Spaß, regt die Phantasie an und macht Lust auf mehr.

Darum habe ich anlässlich des Bundesweiten Vorlesetages 2012, am 16.November, einer 5. und 6. Klassen der Johannes-Rau-Schule vorgelesen.

In einem gemütlichen Ruheraum machte die 6. Klasse den Anfang. Die Klassenlehrerin hatte für mich das Buch „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün mitgebracht und nach einer kurzen Vorstellung meiner Person, wurden wir alle vom sogleich packenden Beginn der Geschichte gefesselt. Anschließend habe ich der 5. Klasse aus „Vorhang auf für Clementine“ von Sara Pennypacker vorgelesen. Mit beiden Klassen blieb mir nach dem Vorlesen noch Zeit um über das gehörte, aber auch meine Person zu sprechen.

„Sind Sie wie Frau Merkel?“, „Was macht eigentlich ein Politiker?“, „Warum sind Sie heute hier?“ – ich habe mich über das ehrliche Interesse der Kinder gefreut und es hat mir großen Spaß gemach mich diesen Fragen zu stellen. Mir bleibt die Zuversicht, dass ich vielleicht bei dem ein oder anderen Kind die Neugier auf das selber lesen geweckt habe und das unbedingte Bedürfnis die Geschichte der Vorstadtkrokodile zu Ende zu lesen (Damit hat es bei mir schon mal geklappt).

Seit 2004 organisiert die Initiative "Wir lesen vor" einen bundesweiten Vorlesetag. Ziel dieser Aktion ist es, engagierte Mitwirkende für regelmäßiges Vorlesen zu gewinnen. Der Vorlesetag findet jedes Jahr im November statt. Autoren, Journalisten, Schauspieler, Prominente, Schüler, Vorlesepaten und alle, die Spaß daran haben, lesen an diesem Tag aus Kinderbuchklassikern, Lieblingsbüchern oder aktuellen Neuerscheinungen vor.
Mitmachen können Einrichtungen, die aktive Leseförderung betreiben, z.B. Bibliotheken, Schulen und Buchhandlungen. Die Initiative "Wir lesen vor" koordiniert die Aktivitäten, welche die Veranstalter und Vorleser vor Ort selbst organisieren. Alle Vorleser werden auf der Website der Initiative "Wir lesen vor" genannt. DIE ZEIT veröffentlicht zudem eine doppelseitige Anzeige mit den Namen der Vorleser (über die Namensnennung entscheidet das Los).