Das Signal von Kopenhagen 100 – Jahre Frauentag – im Mittelpunkt stand das Wahlrecht

Der 100. Internationale Frauentag bedeutet für mich: Innerhalten. Innehalten um zu schauen, was in den vergangenen 100 Jahren an Gleichstellung auf den Weg gebracht worden ist. Schlagworte sind aktives und passives Wahlrecht, Verankerung der Gleichberechtigung im Grundgesetz der Bundesrepublik etc.
Es bedeutet aber auch Innehalten um zu schauen, was noch auf den Weg zu bringen ist: Schlagworte hier sind die Geschlechterparität in Aufsichtsratgremien, gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit.
Fazit: Für erreichte und noch zu erreichende Ziele mussten und müssen Frauen kämpfen. Erst wenn dieser Kampf beendet ist und Frauenrechte selbstverständlich sind, ist die Gleichstellung erreicht und der Internationale Frauentag überflüssig!