Brackwede erstmals in weiblicher Hand

Verabschiedet wurde das bisherige Führungs-Duo des Bezirks: Vorsteher Siegfried Kienitz und Stellvertreter Dr. Bernd Brunemeier, der 35 Jahre lang Mitglied der BZV war. Von 1980 bis 2005 war Brunemeier, der wegen einer schweren Erkrankung kurz nach der Wahl alle politischen Ämter niederlegen musste, Landtagsabgeordneter in Düsseldorf. Der brillante politische Redner gehörte zu den tonangebenden Persönlichkeiten der Bezirksvertretung.

Nicht mehr in der Bezirksvertretung sitzen außerdem Rosemary Flöthmann und Manfred Schön von der CDU, Ulrich Brinkmann und Dagmar Klein von der SPD sowie Gerda Finke von den Grünen.

Neue Mitglieder in der BZV Brackwede sind für die CDU Ralf Sprenkamp und Karl-Uwe Eggert, für die SPD Marcus Lufen, Horst Schaede und Ursula Wittler, für die Grünen Eva-Charlotte Tollkien, für die Linke Brigitte Varchmin.

In einem kurzen, herzlichen Abschiedswort bedankte sich Kienitz noch einmal für die fast immer harmonische Zusammenarbeit aller Fraktionen. Kopp-Herr kündigte an, diesen menschlich geprägten Umgang miteinander zum Wohle Brackwedes fortsetzen zu wollen.